------------------------

Anmeldeformular

------------------------

Vorbereitung, Kenntnisse und Ausrüstung für Teilnehmer/innen Goldmedaille mit Schwertern zweimal rund 50 km Militärdisziplin

Allgemeines:

Die Marschleistung von zweimal rund 50 km mit Gepäck im durchschnittenen Gelände, innerhalb von zwei Tagen (rund 40 Stunden), erfordert überdurchschnittliche Kenntnisse und körperliche Fähigkeiten. Die Militärdisziplin des Jägermarsches Weitnau ist angelehnt an die Leistungsbedingungen von Einzelkämpfern der Bundeswehr.

Ausrüstung beim Marsch:

  • Im Rucksack dabei kleiner Verbandskasten (Motorradverbandskasten).
  • Marschkompass mit 64 Strich oder 360 ° Scheibe. Von Teilnehmern an der Militärdisziplin kann gefordert werden, dass Marschstrecken nach Marschzahl und/oder Skizze absolviert werden.
  • Gefestigte Kenntnisse im Orientieren werden vorausgesetzt. Ebenso die Kenntnis der persönlichen Schrittzahl auf 100 Meter.

Ausrüstung Überwinden von Gewässer:

  • Robuster Rucksack und wasserdichte Zeltplane oder ähnliches zur Anfertigung eines Zeltbahnpaketes.
  • Das Mitführen von Badehose und Sportschuhen zum Durchschreiten / Durchschwimmen des Gewässers wird empfohlen.
  • Ersatzbekleidung sollte wasserdicht verpackt sein.

Ausrüstung Abseilstation:

  • Falls vorhanden, Steinschlaghelm oder Stahlhelm (ansonsten von Veranstalter gestellt).
  • Zwei Karabinerhacken (1 HMS, 1 normal) und ein paar Handschuhe.
  • Zweimal 2,5 Meter Reep Schnur mindestens 6 mm (Sitzschlinge Karabinersitz und Eigensicherung).
  • Bekleidung, beliebig bzw. freigestellt. Uniform BW/Polizei/Zoll/ Feuerwehr/THW/Nato-Truppen etc. jedoch erwünscht. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Vorbereitung der Teilnehmer Militärdisziplin:

Zur Bewältigung der Marschleistung und zusätzlicher Anforderungen wird ein überdurchschnittlich hoher körperlicher Vorbereitungsstand empfohlen.

An Pflichtstationen der Militärdisziplin wird an den Marschtagen keine Ausbildung stattfinden. Von Teilnehmer/innen wird erwartet, dass gefestigte Fähigkeiten im Umgang mit Seil und Haken, sowie im Abseilen mittels Karabinersitz oder Dülfersitz vorhanden sind.

Ebenfalls wird an der Station "Überwinden von Gewässern" erwartet und vorausgesetzt, dass gefestigte Fähigkeiten im Schwimmen ca. 100 Meter in langsam fließenden Gewässern bei Teilnehmer/innen vorhanden sind. Darüber hinaus sind gefestigte Fähigkeiten in der Nutzung und Handhabung von einfachen oder/und doppelten Seilstegen erforderlich.

Zum Durchschreiten/Durschwimmen des Wasserhindernisses dürfen keine wärmeisolierenden Anzüge genutzt werden.

Wie und auf welche Weise Gewässer überschritten werden entscheidet sich während des Marsches je nach Wasserstand und Fließgeschwindigkeit.  

Hinweis:

Die Jagdschule Weitnau bietet über diesen Sommer mehrmals Ausbildungsseminare an, in denen die notwendigen Kenntnisse / Fertigkeiten für die Militärdisziplin vermittelt werden.

Termine folgen Ende Juli.