Kontakt

Anreise

------------------------

Neue Kursangebote finden Sie unter

Lehrgänge:

 Kurs "Jägerwirt"

Kurs "Dauerläufer"

Kurs "Schwabenpfeil"

Präsenzausbildung im Fernlehrgang

------------------------



Meinungen ehemaliger LehrgangsteilnehmerInnen

Nachfolgend können Sie die aktuellen Erfahrungen ehemaliger Lehrgangsteilnehmer ab Jahrgang 2015) an unserer Jagdschule einsehen. Ältere Meinungen finden Sie auf den Unterseiten.


30.05.2017

Hallo Tine, hallo Andy.

So langsam setzt sich der Gedanke, Jäger zu sein, im Kopf fest.
Die Papiere sind im Wandschrank und die Waffen im Panzerschrank.
Vor einem Jahr begannen die Überlegungen dazu und nach knapp sechs Monaten bei euch ist es geschafft.

Im „Schwabenpfeil“ habt ihr beide mit viel Engagement, methodisch wie didaktisch bestens aufbereiteten Ausbildungseinheiten (war immer spannend!) aus uns Anwärtern Jäger gemacht, die man guten Gewissens auf die Natur loslassen kann. Alles was an Wissen und vor allem an „Gewissen“ dazu nötig ist, habt ihr uns vermittelt. Ich glaube kaum, dass es etwas an wichtigen Ausbildungsinhalten gibt, das wir nicht von euch erfahren haben – theoretisch wie praktisch.

Sicher ist diese Art der Ausbildung und Beharrlichkeit für die Anwärter kein Spaziergang. Aber schließlich geht es um Leben, um Tier- aber auch Menschenleben. Wer Jäger werden will, sollte sich im Klaren darüber sein, dass er hohe Verantwortung tragen wird und deshalb auch engagiert und mit Fleiß die Ausbildung angehen muss.

Von eurer Seite wird genau dies gelehrt und der Erfolg (…sogar ich habe es geschafft) gibt dem Vorgehen recht. Dafür ein herzliches Vergeltsgott. Macht weiter so und beschert unseren Revieren verantwortungsbewusste Heger und Jäger.

Vielen Dank an euch und allzeit Waidmannsheil

Albert


09.04.2017

Hallo Tine, hallo Andi,

plötzlich war sie da. Die Jägerprüfung I/2017.
Dabei habe ich den Unterricht bei Euch richtig genossen.
Es gab keinen Unterrichtstag, auf den ich mich nicht gefreut hätte.

Doch dann waren da die Prüfungstermine:
Der Jagdschule Weitnau verdanke ich, dass ich mit einem nur
leicht flauen Gefühl im Magen zu den Prüfungen ging.
Schnell war mir klar, dass ich durch Euch und Eure
Ausbilder hervoragend vorbereitet war und wenig zu
befürchten hatte.

Euer Unterricht ist kompetent, kurzweilig und didaktisch
hervorragend aufgebaut.
Ich kann Eure Jagdschule aus Überzeugung jedem empfehlen,
der die Sache ernst nimmt und wirklich Jäger werden will.

Nun liegt er vor mir. Der Jagdschein.
Vielen Dank für Eure geduldige und warmherzige Art
mit der Ihr mir dazu verholfen habt.
Bleibt Eurer Linie treu.

Allzeit Weidmannsheil

Reinhold Perner
(jetzt 3/3 Jäger)

----------------------------------------------------------

Anmerkung der Jagdschule zur Prüfung 1/2017 in Bayern:

100 % unserer Anwärter im ausklingenden Schwabenfpfeil haben bestanden.
Durchschnitt des Lehrgangs in der schriftlichen Prüfung: 97%.
Mündliche Prüfung ohne jegliche Probleme bestanden.
Handhabung ohne Probleme und beim Schießen von 120 möglichen Ringen, 119 getroffen (mit großem Kaliber .308)

Wir, die Ausbilder/in, bedanken uns bei den Schwabenpfeilen 1/2017 für die hervorragenden Leistungen, die erbracht wurden und der Ehre, die der Jagdshule Weitnau damit erwiesen wurde.

Danke Jungs, Ihr wart einfach ein Klasse-Lehrgang.

Hans A. Werner, Ausbildungsleiter



Referenz Florian M.

Servus Tine und Andi,
 
nachdem ich mich nun auch dem Kreise der Jungjäger zurechnen darf, möchte ich natürlich nicht vergessen wem ich das mit zu verdanken habe. Vielen Dank Euch beiden für die ehrliche, fundamentierte und zuverlässige Ausbildung die ich bei Euch genießen durfte. In dieser "engagierten Einzigartigkeit" dürfte Eure Jagdschule weltweit seinesgleichen suchen!!

Schöne Grüße vom Bodensee

Udo

 

Zusatz der Jagdschule Weitnau:

Auch in der Bayerischen Jägerprüfung II/2015 ist es allen unseren Anwärtern gelungen, über drei Stufen hinweg, erfolgreich die Ausbildung abzuschließen. Dieser weitere Volltreffer mit 100 % Erfolg im Kurs in Serie beruht erneut auf dem Zusammenwirken von Ausbildern/innen und überdurchschnittlich motivierten Anwärtern/innen. Die Anwärter/innen für II/2015 hatten sich vorgenommen, das ohnehin schon  überdurchschnittliche Ergebnis ihrer Vorgänger/innen aus I/2015 noch zu überbieten. Das ist in der schriftlichen Prüfung mit einem Kursdurchschnitt von 99,2 % gegenüber 97 % gelungen. Der Schnitt von II/2015 ist das bisher höchste Ergebnis eines Kurses in der schriftlichen Prüfung. In der mündlichen Prüfung konnten dazu alle Teilnehmer das Prüfungskomitee im hohen Maß mit Wissen überzeugen, so dass jeder einzelne Teilnehmer durch den Prüfungsleiter bei der Eröffnung der bestandenen Prüfung belobigt wurde. Ebenso positiv und erfolgreich wurde die Leistung unserer Anwärter/innen in der Handhabungsprüfung von der Prüfungsleitung beurteilt. Einzig im jagdlichen Schießen in der Prüfung, behielten die Anwärter von I/2015 mit ihrer überdurchschnittlichen Ringzahl von 29,75 die Nase gegenüber den Anwärtern II/2015  mit durchschnittlich 29 Ringe vorne. 
Solche Ergebnisse in der Prüfung sind nur mit extrem disziplinierten, willensstarken, jagdlich interessierten und hochmotivierten Teilnehmern zu erreichen. Für die gezeigten Leistungen und die in diesem Zusammenhang der Jagdschule Weitnau erwachsende Ehre, möchte ich mich ausdrücklich bei unseren Anwärter/innen bedanken.

Hans A. Werner


Referenz von Florian GsellReferenz von Florian Gsell


Referenz von Armin S.


Referenz von Thomas Ruchte


Referenz eines Lehrgangteilnehmers

Zusatz der Jagdschule Weitnau:

Nach der Prüfung I/2015 haben alle acht angetretenen Anwärter der Jagdschule Weitnau Ihre Urkunde über die bestandene Bayerische Jägerprüfung erhalten. Besonders hervorzuheben freue ich mich: In der schriftlichen Prüfung erzielte der Kurs den bei uns üblichen Durchschnitt von 97 %.
Beim Prüfungsschießen wurden mit jeweils drei gewerteten Schuß nur beste Ergebnisse, 30, 29 und einmal 28 Ringe erzielt. Ein solch überdurchschnittliches Prüfungsergebnis mit der Gruppe ist nur möglich, wenn der Kurs bzw. jeder einzelne Teilnehmer mit Disziplin, Willen und kontinuierlicher Motivation sich voll in die Ausbildung integriert und hinter dem gemeinsamen Ziel der erfolgreichen Prüfung steht.
Für die gezeigte Leistung der Jäger/in bei I/2015 und für die Ehre, die der Jagdschule Weitnau damit widerfährt, möchte ich mich im Namen aller Ausbilder/innen an dieser Stelle besonders bei diesem Kurs bedanken.